before

LH Camera kann jetzt auch Berufstauchern ein völlig neues Produkt anbieten: Ein transportabler Videokoffer, der in zwei Varianten erhältlich ist:

  • Video- / Beleuchtungskoffer
  • Video- / Beleuchtungs- / Kommunikationskoffer

Video- / Beleuchtungskoffer

Diese Ausrüstung ermöglicht die komplette Steuerung von Video, Tauchlampen und Kommunikation von der Oberfläche aus. Die Beleuchtungsstärke der Lampe kann über ein 100 m langes Kabel stufenlos ohne Spannungsverlust reguliert werden. Im Deckel des Koffers ist ein auch bei Sonneneinstrahlung ablesbarer 15“ Monitor eingebaut, der mit der Kamera des Tauchers verbunden ist. Die Videolampen und die Kommunikationseinrichtungen können durch Steckverbindungen leicht an den Koffer angeschlossen werden. Außerdem gibt es Ausgänge für Ton und Video zur Aufnahme mit einem Rekorder oder PC. Die Videokoffer werden mit 230 V AC- oder 24 V DC-Anschlussmöglichkeiten geliefert, oder mit ein­gebauten, wiederaufladbaren Batterieeinheiten.

Koffer mit Video, Beleuchtung und Kommunikationseinrichtung

Der Koffer umfasst die komplette Steuerung für Videokamera, Tauchlampen und die Kommunikationseinrichtung für zwei Taucher und ein Begleitboot, sowie Ausgänge für externe Lautsprecher und Aufnahmegeräte. Die Kommunikations­möglichkeiten wurden durch die dänischen Behörden zugelassen [Søfartsstyrelsen].

 

 

Split-Connector
Mit dem Kabel fest verbundener Multistecker für den Anschluss von Lampen, Tiefensensor und Taucherkamera. Die Steckverbindung ist als unsere Standardverbindung oder als Subconn-Steckerverbindung erhältlich.

Kundenspezifische Lösungen

LH Camera kann individuelle, kundenspezifische Lösungen für die verschiedenen Einbaumodule im Koffer anbieten:

  • Videodarstellung Es besteht die Möglichkeit zur Einblendung unterschiedlicher Angaben auf dem Bildschirm, wie beispielsweise GPS-Position, Tiefe oder Datum / Uhrzeit.
  • Tiefensensor LH Camera hat einen vollkommen neuen Tiefensensor aus rostfreiem Stahl entwickelt, der bis zu einer Tiefe von 100 m eingesetzt werden kann. Der Sensor wird am Kabel oder an einem Towfish angebracht. Die Tiefenabgaben werden dann auf dem Videomonitor eingeblendet.

 

  • Eingebauter Videorekorder im KofferUnser DIVE & DOC USB-Videorekorder kann in den Koffer eingebaut werden, und ermöglicht das Abspeichern von Videos und Taucherkommunikation auf eine USB-Flash Laufwerk gespeichert.

 

  • Videosplitter
    Dabei handelt es sich den neuesten „Picture-in-picture“-Prozessor, mit dessen Hilfe Sie bis zu vier Kameras anschließen können, und selbst die Bildschirmdarstellung bestimmen. Sie können sich dadurch z.B. zwei Kamerabilder in gleicher Größe anzeigen lassen, oder ein großes und drei kleinere Bilder. Die Bildschirmdarstellung kann mit der eingebauten Fernbedienung eingestellt werden.