before

Videokontrolleinheit

LH Camera stellt kundenspezifische Videokontrolleinheiten mit der Möglichkeit unterschiedlicher Einbaumodule her.

Die Videokontrolleinheiten sind für den festen Einbau z.B. an Bord von Schiffen, in einem Taucherwagen oder für die Rackmontage in einem Tauchercontainer ausgelegt. Mit Hilfe von unterschiedlichen Modulen können wir maß­ge­schneiderte Lösungen finden, die genau Ihren Bedürfnissen entspricht – von einfachen und leichten bis hin zu höchst avancierten Ausgaben.

Sämtliche Videokontrolleinheiten verfügen über Multi-Steckverbindungen für Kabelanschlüsse, und sind in mehrpoligen Ausgaben und Ausführungen erhältlich. BNC Video-out Ausgänge für den Anschluss eines externen Monitors und eine 230 /24 V Stromversorgung mit Steckanschluss zur Switchbox sind ebenfalls vorhanden.

Liste der verschiedenen möglichen Einbaumodule

  • Stufenlose Lichtdämpfung
  • Multikamera-Eingang für bis zu 4 Kameras
  • Text-Overlaydarstellung mit Tiefen- und GPS-Daten
  • Videoserver über LAN-Anbindung
  • Kameraeinstellungen in Echtzeit
  • USB-Videocapture für Anschluss und Aufnahme von Video mit einem externe PC
  • Audio-Eingang der Sprechverbindung

switchbox_1_da

Stufenlose Lichtregulierung
Die Lichtstärke der Videobeleuchtung kann stufenlos vom Bedienpaneel aus reguliert werden.

Multikamera-Eingang
Bis zu vier Unterwasser-Videokameras können an die Switchbox angeschlossen werden, wobei immer die Möglichkeit besteht, verschiedene Bildschirmdarstellungen über die Fernbedienung aufzurufen. Sie können zwischen 4 Split-Bild­schirm, 2 Split-Bildschirm, Vollbild oder „Picture in picture“-Anzeige auf dem Bildschirm wählen.

switchbox_2_da

Einrichten der Videodarstellung am Bildschirm
Die aktuelle GPS-Position, Tiefe und Datum können in der Videodarstellung eingeblendet werden. Bei Anschluss eine USB-Tastatur können Sie bis zu 26 Zeichen direkt auf dem aktuellen Bild anführen.

Videoserver
Das Unterwasservideo kann live direkt von der Switchbox über eine LAN-Verbindung ins Internet ge­stellt werden. Sie haben die Möglichkeit, für die Videokontrolleinheit eine Netzwerkverbindung einzurichten, und dann Videos live ins Internet zu stellen. Ein Kunde oder Forscher kann sich über eine IP-Adresse in die Switchbox einloggen und die Auf­nahmen in Echtzeit verfolgen.

Kameraeinstellungen in Echtzeit
Unterwasser-Videokamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten – über eine Fernbedienung in der Videokontroll­einheit ist ein Einstellen der Kamera möglich. U.a. können Weißabgleich, Verschlusszeiten, Farben, Kontrast, Schärfe, Lichtempfindlichkeit, Digitalzoom, Backscatter (Rückstreuung), LCD / CRT-Bildschirm­ein­stellungen justiert werden. Mit dieser Lösung können Sie die Kamera entsprechend den aktuellen Sicht– und Licht­verhältnissen im Wasser steuern.

USB Videocapture für PC
Hiermit besteht die Möglichkeit, einen PC / tragbaren Computer mit der Switchbox zu verbinden, und die Videobilder am Rechner zu sehen bzw. aufzunehmen. Sie können auch die Kommunikation der Sprech­verbindung aufnehmen.

Mini-Switchbox für Video / Strom
Mini-Ausgabe der Switchbox für Video und Strom, die lediglich L 100 x B 50 x H 21 mm misst, über einen Ein-/Ausschalter Video-/Beleuchtungskoffer – Perfekt für den Berufstaucher, sowie über einen M12-Multistecker für den Kabelanschluss einer Unterwasserkamera. Ausgerüstet mit einem Koax- und Stromkabel von 3 m Länge für den An­schluss von Monitor und 12 V Stromversorgung.

Die Videokontrollbox ist auch mit einer eigenen, wiederaufladbaren 12 V Batterieeinheit erhältlich, montiert in einem wasserdichten Kunststoffgehäuse mit Videoausgang für Aufnahmen. Dieses Modell eignet sich besonders für Einsätze, wo kein Zugang zu einer 12 V Stromversorgung besteht.

switchbox_3_da

Video-Controller-Boxen in Edelstahl AISI 316